Bundesarbeitsgemeinschaft Cannabis Anbauvereinigungen (BCAv)

Die BCAv ist die Interessensvertretung für Cannabis Anbauvereinigungen 
innerhalb des Branchenverband Cannabiswirtschaft e.V. (BvCW).

Zentrale Anlaufstelle für Cannabis-Anbauvereinigungen

Die Arbeitsgemeinschaft bildet eine zentrale Anlaufstelle für Fragestellungen rund um die Organisation und den Betrieb sowie die Weiterentwicklung von Anbauvereinigungen.

Die BCAv setzt sich aktiv für eine professionelle und gesetzeskonforme Umsetzung des CanG im Bereich der Cannabis-Anbauvereinigungen (Clubs & Genossenschaften) ein. Eine solche kann nur gelingen, wenn es in Deutschland ein flächendeckendes Netz an erfolgreichen und verantwortungsbewussten Anbauvereinigungen gibt.

Doch die Hürden für Anbauvereinigungen sind hoch:organisatorisch, regulatorisch und politisch. Diese Herausforderungen lassen sich für einzelne Vereinigungen ohne Unterstützung nur schwer bewältigen. Die BCAv dient dem Wissensaustausch, der Stärkung und Entwicklung ihrer Mitglieder. Sie fungiert zudem als politisches Sprachrohr mit dem Ziel, einer Überregulierung entgegenzuwirken, sinnvolle Standardisierungen und Zertifizierungen zu entwickeln und die Arbeit der Anbauvereinigungen zu erleichtern. 

Wir kennen die Cannabisbranche

Die Arbeitsgemeinschaft BCAv ist dem Branchenverband Cannabiswirtschaft e. V. (BvCW) angegliedert.

Aus dessen Fachbereichen „Genussmittelregulierung“, „Industriehanf“, „Medizinalcannabis“ sowie “Technik, Handel & Dienstleistungen” bezieht die BCAv wichtige Informationen über die professionelle Handhabung von Cannabis. Zudem verfügt der BvCW über ein großes politisches und unternehmerisches Netzwerk.

Zu  den Aufgaben der BCAv gehört die Mitarbeit an Gesetzen, Verordnungen und politischen Initiativen in Ministerien und Parlamenten auf Bundes- und Landesebene wie z. B. die Teilnahme an parlamentarischen Anhörungen.

Die BCAv bündelt politische, technologische und wirtschaftliche Expertise und setzt sich für bessere politische Rahmenbedingungen ein. Wichtige regulatorische Fragen werden auf allen Ebenen begleitet und im Sinne der Anbauvereinigungen weiterentwickelt. 

Hierzu organisiert die BCAv Veranstaltungen, vernetzt die Akteure und spricht  Entscheidungsträger direkt an.

Effektive Umsetzung
des Cannabisgesetzes

Als Interessenvertretung der Anbauverbände fungiert die BCAv als Sprachrohr in die Politik. Dabei unterstützen wir aktiv den Entwicklungsprozess der Anbaugemeinschaften, insbesondere die Netzwerkbildung sowie die Standardisierung und Zertifizierung der Prozesse.

Darüber hinaus bietet der BCAv eine Austauschmöglichkeit, um Wissen und Erfahrungen zu teilen und die Zusammenarbeit zu fördern.

Unsere Vision

Wir kämpfen für eine faire Cannabispolitik

Unsere Vision ist, durch den Einsatz für gute Rahmenbedingungen sowie durch eigenes Engagement hohe Standards in Bezug auf Qualität, Nachhaltigkeit und Verbraucherschutz zu erreichen. Durch offene Kommunikation und Unterstützung von Forschungsvorhaben wollen wir die gesellschaftliche Akzeptanz, Entstigmatisierung und Entmystifizierung von Cannabis und Anbauvereinigungen fördern.

Unser Ziel ist es, eine integrative und transparente Gemeinschaft aufzubauen, die den verantwortungsbewussten Umgang mit Cannabis unterstützt und einen nachhaltigen, positiven Einfluss auf die Gesellschaft hat.

Durch diese Arbeit will der BCAv weiter dazu beitragen, den Schwarzmarkt zurückzudrängen, Prävention und Aufklärung zu fördern und den gemeinschaftlichen Eigenanbau möglichst effizient gestalten zu können. ​

Werde jetzt Mitglied
im BCAv

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft freuen wir uns über eine Anfrage.
Das Mitgliedschaftsformular ist über den Button abrufbar. Die Mitgliedsbeiträge sind hier zu finden.

Regelmäßiger Newsletter

Im kostenfreien BCAv-Newsletter werden aktuelle und relevante Neuigkeiten monatlich kompakt zusammengefasst. 

Arbeitsbereiche

Politische Interessenvertretung

Wir vertreten die Interessen der Anbauvereinigungen auf allen politischen Ebenen. Durch die aktive Mitgestaltung der Rahmenbedingungen in Fachräten, Anhörungen und Arbeitsgruppen tragen wir zur Gestaltung der Umsetzung der Cannabisgesetzgebung bei.

Netzwerkbildung & Events

Die BCAv fördert den Austausch zwischen Mitgliedern durch Netzwerktreffen, Konferenzen und Fachtagungen. Diese Veranstaltungen dienen als Plattform zum Austausch von Best Practices und zur Stärkung der Zusammenarbeit innerhalb der Branche.

Öffentlichkeitsarbeit

Die BCAv setzen uns für die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Aspekte von und den verantwortungsvollen Umgang mit Cannabis ein. Durch Informationskampagnen und Bildungsinitiativen verbessern wir das Verständnis und die Akzeptanz von Cannabis als Genussmittel für Erwachsene.

Kompetenzentwicklung von Vorständen

Die Vorstände der Anbauvereinigungen benötigen diverse Kompetenzen für Ihre Tätigkeit. Die BCAv wird dies aktiv unterstützen.

Entwicklung von Qualitäts- und Verfahrensstandards

Die BCAv engagiert sich für die Erstellung und Integration von Qualitäts- und Verfahrensstandards, die dazu beitragen, die Integrität und Professionalität der Cannabiserzeugung und -Abgabe in einem Vereins- oder Genossenschaftsmodell zu gewährleisten.

Internationale Kooperationen

Die BCAv strebt die Zusammenarbeit mit internationalen Cannabisverbänden und -organisationen an, um globale Best Practices zu integrieren und die Position der Anbauvereinigungen auf internationaler Ebene zu stärken.

Sende uns eine Nachricht 📩

Häufig gestellte Fragen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Cannabis Anbauvereinigungen (BCAv) hat das Ziel, die Interessen der Anbauvereinigungen auf politischer Ebene zu vertreten, die Vernetzung zu fördern, Standards zu entwickeln und die Qualität sowie Sicherheit zu gewährleisten.

Eine Mitgliedschaft im BCAv bietet zahlreiche Vorteile, darunter Zugang zu einem starken Netzwerk von Anbauvereinigungen, politische Interessenvertretung, Aus- und Weiterbildungsangebote, Informationen über rechtliche Entwicklungen sowie die Möglichkeit, die Cannabisbranche aktiv mitzugestalten. Außerdem ist mittelfristig eine Einkaufsgemeinschaft geplant.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Cannabis Anbauvereinigungen (BCAv) konzentriert sich speziell auf die Belange und Interessen von Anbauvereinigungen. Der Fokus des BvCW (Branchenverband Cannabiswirtschaft e. V.) liegt in der Interessenvertretung von Unternehmen und Gewerbetreibenden aus der Cannabisbranche. Der BCAv ist im Vorstand des BvCW vertreten.

Die Kosten für eine Mitgliedschaft in der BCAv beträgt 420 Euro jährlich. Eine monatliche Beitragszahlung ist möglich. Voraussetzung für das beitragsfreie erste Jahr ist eine mindestens zweijährige Mitgliedschaft.

Darüber hinaus können ordentliche Mitglieder des BvCW in der BCAv kostenfrei mitwirken, Fördermitglieder für 420 Euro pro Jahr.

Grundsätzlich können Anbauvereinigungen, die den Kriterien und Standards des BCAv entsprechen, eine Mitgliedschaft beantragen. Hierzu ist folgendes erforderlich:

1. Mindestens 7 Mitglieder
2. Anerkennung der Selbstverpflichtungserklärung (BCAv-Kodex) und kodexkonforme Satzung
3. Die Satzung und die Namen aller Vorstandsmitglieder sind dem BCAv offenzulegen.
4. Die Protokolle der Vorstandswahlen sind dem BCAv zu übersenden.
5. Sofern die Registereintragung bereits erfolgt ist, muss der gültige Registereintrag vorgelegt werden. Sofern der Registereintrag noch nicht erfolgt ist, ist das Antragsdatum mitzuteilen und der Registereintrag nachzureichen.
6. Zahlung der Aufnahmegebühr (100 Euro)

Unternehmen und Einzelpersonen können über eine Mitgliedschaft im BvCW in der BCAv mitwirken.